S t e i n h a m m e r   G r u n d s c h u l e

Städtische Gemeinschaftsgrundschule Dortmund

Wir freuen uns, dass Sie sich für die 

S t e i n h a m m e r   G r u n d s c h u l e  i n  D o r t m u n d - M a r t e n  

interessieren und  wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern.


                          A k t u e l l e s


Info zu den Zeugnissen und Distanzunterricht

L i e b e   E l t e r n !                                                                                            25.Januar 2021

In dieser Woche erhalten die Kinder aus den dritten und vierten Klassen ihre Halbjahreszeugnisse.  Die Kopien werden per Post zugeschickt.
Die ersten und zweiten Klassen erhalten keine Zeugnisse.

Die Regelung, dass wir Distanzunterricht haben, bleibt erstmal bis zum 14.02.2021.
Der neue „Schulalltag“ hat sich in den Klassen inzwischen eingespielt und stellt für alle jeden Tag eine neue Herausforderung dar. 
Zurzeit haben wir noch keine Informationen, wie und wann es weitergehen soll.
Ich werde Sie zu gegebener Zeit über Neuigkeiten informieren.

Mit freundlichen Grüßen
S. Wahrenburg 



Kurzinfo aus der OGS

Die Essensgelder für den Monat Januar werden nicht berechnet! 

L i e b e   E l t e r n !                                                                                                                   11. Januar 2021

Die Organisation des Distanzunterrichts bei uns an der Schule nimmt Formen an. 

Für alle gleich ist hierbei, dass
-  jedes Kind einen Wochenarbeitsplan mit verbindlichen täglichen Aufgaben erhält,
-  für alle Fächer des Stundenplanes Aufgaben gestellt und bearbeitet werden,
- die Möglichkeit zur persönlichen Kontaktaufnahme von Lehrerin und  Kindern geschaffen
   wird →    zur Lernbegleitung / Lernbetreuung,
- am Ende der Arbeitswoche Lösungsunterlagen verschickt / verteilt werden, die von jedem
   Kind zur Kontrolle benutzt werden müssen.

Für den Anfang  gibt es noch unterschiedliche Möglichkeiten an die Arbeitsmaterialien zu kommen. Es wird in dieser Woche feste Ausgabetermine hier vor Ort in der Schule geben.
Am Dienstag, 12.01.2021, erhalten die Eltern der 2. Klassen von 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr die Gelegenheit vom vorderen Schulhof aus die Materialien zu erhalten (aus den Klassenräumen), die 3. Klassen in der Zeit von 11.30 bis 12.30 Uhr – auch aus den Fenstern der 2. Klassen.
Am Mittwoch, 13.01.2021, findet die Ausgabe von 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr für die
4. Klassen statt, von 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr dann für die 1. Klassen, jeweils wieder aus den Fenstern der 2. Klassen. Es geht nur um eine kurze Übergabe, nicht um die Möglichkeit längere Gespräche zu führen.
Wer die Materialien per Mail zu geschickt bekommt und sie selbst ausdrucken kann oder mit den Lehrerinnen etwas anderes vereinbart hat, muss natürlich nicht kommen.
Unser Ziel ist es, die persönliche Ausgabe in der Schule auf ein Minimum zu reduzieren. 
Viel wichtiger erscheint mir, die Möglichkeit des unmittelbaren Kontaktes zwischen den Kindern und ihrer Lehrerin.  Hierzu haben wir einige Möglichkeiten gefunden, die Ihnen die Klassenlehrerin erklären wird.
Ich hoffe sehr, dass wir auch auf diesem Wege gut zusammenarbeiten können und sich niemand zurückgelassen fühlt. 

Zum Schluss noch ein Dankeschön an die Eltern, die uns Zeit gegeben haben, die Betreuung in der Schule zu organisieren.

Ich wünsche uns allen, gewinnbringende Tage, die uns unserem Ziel, möglichst bald alle wieder gemeinsam zu lernen, näher bringen.
In diesem Sinne →bleiben Sie gesund.

Mit lieben Grüßen
S. Wahrenburg


L i e b e   E l t e r n !                                                                                                   Marten, 08.01.2021

Zum neuen Jahr sende ich Ihnen im Namen des ganzen Teams der Steinhammer Grundschule herzliche Grüße und hoffe, dass sich viele Ihrer Wünsche erfüllen werden, Sie gesund bleiben oder es werden und das Glück oft an Ihrer Seite ist.


Wie Sie sicher aus den Medien entnommen haben, findet wegen der aktuellen Infektionslage ab Montag (11.01.2021 bis voraussichtlich 29.01.2021) kein Unterricht in der Schule (Präsenzunterricht) statt, sondern Ihre Kinder werden von uns mit Unterrichtsmaterialien versorgt, die sie dann zuhause bearbeiten (Distanzunterricht). Dies wird auf unterschiedliche Weise organisiert werden, zum Teil über Email, über Internet oder über Ausgabe und Rücknahme von Materialien hier vor Ort. Die genauen Details erhalten Sie am Montag im Laufe des Tages von mir und von den Klassenlehrerinnen.

Die allgemeine Schulpflicht ist nicht aufgehoben, das heißt, alle Kinder sind dazu verpflichtet, die gestellten Aufgaben zu bearbeiten.


Gleichzeitig bieten wir eine Betreuung in der Schule für Kinder an, deren Eltern auf Grund beruflicher Verpflichtungen oder anderer triftiger Gründe ihre Kinder nicht zuhause betreuen können. Wer diese Notbetreuung in Anspruch nehmen muss, füllt bitte den beigefügten Anmeldebogen (unten auf der Seite den BUTTON anklicken) aus und wirft ihn an diesem Wochenende in den Hausbriefkasten der Schule. 
Eine Bitte: 

Nehmen Sie Betreuung bitte nur in Anspruch, wenn  es nicht anders zu organisieren geht     („ um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten“ Schulmail NRW) und da wir am Montag die Betreuung erst organisieren müssen, bitte ich Sie Ihr Kind für frühesten  Dienstag (12.01.2021)  anzumelden.

In  der Betreuung findet kein zusätzlicher Unterricht oder Nachhilfe statt!!


Sicherlich ist der Unterricht in der Schule die beste und  effektivste Lösung 

      -       für Sie als Eltern, für die Kinder und für uns als Lehrer     -

 aber es ist wichtig jetzt, so wenig Kontakte wie möglich zu haben, damit wir dann wieder in ein normales (oder wenigstens angeglichenes) Schulleben – und Leben – zurückkehren können, ohne die Gesundheit anderer zu gefährden. 

Dies ist unser Ziel!!


Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende!

Mit lieben Grüßen

S. Wahrenburg


L i e b e   K i n d e r !                                                                                                Marten, 08.01.2021


 Ich wünsche euch für das neue Jahr viele schöne Erlebnisse und hoffe, dass wir alle bald wieder gemeinsam ein normales Schulleben haben.


Leider ist das im Moment nicht möglich, da wir auf Grund der hohen Ansteckungsgefahr  euch Zuhause unterrichten müssen. Das findet sicherlich keiner schön, aber es ist nun mal nötig! Wir haben uns einige Möglichkeiten überlegt, wie der Unterricht trotzdem interessant ist und euch im Lernen voranbringt. Außerdem werden sich eure Lehrerinnen auch persönlich bei euch melden.


Ich bitte euch sehr darum, sich jeden Tag mit den gestellten Aufgaben zu beschäftigen, sie zu bearbeiten und zu lösen. Das ist wichtig, damit wir hinterher wieder zusammen weiter machen können. Bei Schwierigkeiten wendet euch an eure Lehrerin oder an mich!


 Ich melde mich wieder bei euch, schaut immer mal auf unsere neue Homepage.
 Ich grüße euch lieb!


 Eure S. Wahrenburg







Liebe Eltern!

Soeben habe ich die offizielle Mail vom Ministerium erhalten, mit Informationen, wie es
ab Montag, den 14.12.2020 weitergeht. Die Entscheidungen treffen uns genauso unerwartet wie sie.

Um einen Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung zu leisten, wurde beschlossen, dass ab Montag, den 14.12.2020, die Eltern Ihre Kinder von der Teilnahme am Präsensunterricht befreien können.

„Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. die Erziehungsberechtigten der Schule gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist der 14.Dezember 2020. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.“ Schulmail, 11.12.2020, 14 Uhr

Gleichzeitig wird die Schulpflicht nicht ausgesetzt, d.h.:

Die Aufgaben aus dem Distanzlernen müssen bearbeitet werden!


Alle Kinder, die weiterhin am Präsenzunterricht teilnehmen, werden erstmal nach dem geltenden Stundenplan unterrichtet. Am Montag können  weitergehende Planungen vorgenommen werden. Das Kollegium ist natürlich vor Ort.

Nun noch zum Jahresbeginn:
„An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22.12.2020.“
Das bedeutet, dass es an diesen Tagen auf schriftlichen Antrag eine Notbetreuung gibt. Diesen Antrag schicken Sie uns bitte bis zum 17.12.2020 zu.

Dies sind erstmal die neuesten Informationen, mal sehen, was noch kommt!

Ich melde mich vor Weihnachten noch einmal schriftlich bei Ihnen!

Behalten Sie die Nerven und passen Sie gut aufeinander auf! 

Mit lieben Grüßen
S. Wahrenburg

Regeln zur Einhaltung von 
Hygiene- und Sicherheitsvorschriften


Die folgende Aufstellung von Verhaltensmaßnahmen gilt ab sofort, sowohl für alle Teilnehmer von Betreuungsangeboten als auch für Teilnehmer am Unterricht in der Steinhammer Grundschule. 
Eine Nichteinhaltung stellt eine Gefahr für alle anderen Teilnehmer dar und kann zum Ausschluss nach §§ 53 und 54 Schulgesetz NRW führen.

Voraussetzung für die Teilnahme am Unterricht:

„ Kranke Menschen gehören immer nach Hause!“ (Hygienevorschriften zur Wiederöffnung von Schulen der Stadt Dortmund, 22.04.2020)

Kinder dürfen nur an den schulischen Angeboten teilnehmen, wenn sie gesund sind, d. h. sie keine Krankheitssymptome aufweisen. Hierzu gehören unter anderem alle Erkältungs-anzeichen, auch bei Heuschnupfen. Selbstverständlich sind auch andere ansteckenden Krankheiten (z.B. Magen-Darm-Erkrankungen, Ausschlag, Entzündungen,...) damit gemeint.

Kranke Kinder müssen sofort aus der Schule abgeholt werden.


Oberste Verhaltensregeln: 

U m s i c h t i g,  r ü c k s i c h t s v o l l  und  g e d u l d i g   s e i n !

Abstandsregel:

Grundsätzlich gilt: 2 M e t e r zum anderen, in alle Richtungen! (Armregel)

Verhalten im Schulhaus:

Es wird immer Abstand zum anderen einhalten. deshalb

Im Treppenhaus immer an der rechten Seite der Treppe gehen,  mit  Abstand.
Eventuell abwarten.

Beim Toilettenbesuch immer den Ausgang (zurück) über den Schulhof wählen.


Schulanfang: 8.15 Uhr: 2a, 2b  Sammeln auf dem vorderen Schulhof,
                                                                  →gemeinsam mit Lehrerin ins Gebäude
                             8.30 Uhr: 1a, 1b   Sammeln auf dem vorderen Schulhof

                             8.15 Uhr: 3a, 3b  Sammeln auf hinterem Schulhof
                                                                   →gemeinsam mit Lehrer*in ins Gebäude
                            8.30 Uhr: 4a, 4b  Sammeln auf hinterem Schulhof

Schulschluss: vorderer Ausgang

Hygienemaßnahmen:

Händewaschen, kein Körperkontakt, Abstand →Armregel, Husten/Niesen in Armbeuge
Maskenpflicht im Gebäude und auf dem Schulgelände

Die festgelegten Regeln werden mit allen an der Schule besprochen.
Sie werden ständig an die sich veränderten Coronaregeln angepasst.

Nach § 1 Abs. 3 S. 1 CoronaBetrVO sind alle Personen, die sich im Rahmen der schulischen Nutzung in einem Schulgebäude oder auf einem Schulgrundstück aufhalten, verpflichtet, eine Alltagsmaske gemäß § 3 Absatz 1 der Coronaschutzverordnung (Alltagsmaske) zu tragen.